Heute Donnerstag den 02.09.04.

Ich Stehe vor Contigo einem Kaffeeshop der sich auch zur
Aufgabe machte für Gleichberechtigung unter den Völkern zu sorgen.

Es ist ein Fair trade shop.
Was nicht nur Fairer Handel Heißt sondern wie ich anhand der
Inhaber des Shopes in Regensburg selbst Sehen konnte.

Er befindet sich in der Dreihelmgasse in Regensburg gegenüber
eines Kaufhauses das andere Motive des Handels hat,
wieich selber Erfahren musste.

Der Werbung die ein sollches Kaufhaus nicht nötig hat,
werde ich seinen Namen für mich Behalten,
denn auch Negativwerbung ist Werbung.

UND ICH Zweifelte die ganze Vergangene Nacht, aber bei mir ist es eher ein Prüfen.
Einen meinen Eigenen Tiefen Glauben an Gott der mehr ein Wissen
um die Tat des Sohnes Gottes ,dem Herren Jesus ist.

Der den ich Lieben darf weil ich nur ihn Lieben kann.
Wenn da aber doch Stimmen zu hören sind der Zweifelt,
Ja ich Zweifel aber mein Zweifel ist ein Prüfen meines
Glaubens, der ein Wissen mehr ist.

Weil meine Liebe aus dem Wissen entsteht das wir alle Gerettet sin,
noch nicht jetzt aber wenn wir die Gesammte Welt endlich eins ist.
Dernn es Freut mich zu einem die zu sehen die ich nie zu Sehen waagte,
und die zu sehen die ich Liebe.

Und es Freut mich dann dich zu sehen du der unser Gott du bist.
Dich Herr Jesus! Denn ich Weiß das du nicht nur mir oder anderen
Christen deine Vergebung, die durch dich erreichte Vergebung für uns
zu Teil werden willst du willst uns alle in deinem Reich Sehen.

Und aus dieser Dankbarkeit heraus werde ich nun den Kampf gegen die
Unmenschlichkeit aufnehmen, gegen Hass und Gier gegen Mord und Todschlag,
und gegen alles was du auch Verabscheust.

Schau längst haben schon viele vor mir Erkannt das wir
wiedereinmal ein Goldenes Kalb anbeten in Form von Kapital.
Es ist ein Götzendienst den wir Betreiben wie die Israelis damals
die sich um Moses sammelten als er die Gesetzestafeln vom Berg holte.
Nur damals war es ein Goldenes Kalb was ja Heute das Geld ist.
Die Ähnlichkeit war zu Zeiten der D.Mark das diese nur Vergoldete Kälber Zeigte.

Heute ist der 05.05.2005
Ich befinde mich seit 01.05.2005 hier bei dem Stefan Koch,
in Kehlheim den ich auf meiner Letzten Reise kennen lernte.
Er der mir schon vor einem Jahr so half mit
dem einrichten einer Webseite im Internet.

Jetzt das heißt am 01.05.2005 war es schon Fast eine Flucht
aus dem Städtchen das ich so gut Leiden mag. Es ist Regensburg
und ich Floh von dort den Unmöglichen Ansprüchen die dort von
einer Zeitung an ihren Leser gestellt werden zu Entgehen.
Aber lassen wir das ich werde hierüber noch einen Bericht Schreiben.
In dem Buch welches ich noch werde Schreiben,
auch wenn dieses Buch dann genannt wird wie sein Schreiber.

Aber ich bin mir dann auch selber Schuld auf Grund meiner Offenherzigkeit
anderen gegenüber. So habe ich sogar vergessen die Hundesteuer zu Bezahlen
und das Strafgeld für Schwarzfahren, welches eigentlich keines war.

Es war nämlich so das als ich in den Bus stieg.
Ich Bezahlte und ging durch bis zu dem Sitz an dem Ausstieg.
Ich setzte mich hin und sah mir Schräg gegenüber Zwei Kontrolleure Stehen
die sich lautstark unterhielten über ein Schwarzfahrerin und ihr
etwas Verwegenes Verhalten. Ich machte mir sofort Gedanken darüber,
ob sie das wohl dürfen in dieser Lautstärke. Als dann aber einer kam und
mich nach dem Entwerteten Fahrschein fragte, wollte ich ihn sofort entwerten.

Das durfte ich aber nicht, weil sich dieser Kontrolleur in einer
von mir selber katapultierten Machtposition sah, in der er sich sehr
wohl fühlte, ich bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen zu Protestieren.
Denn ich wußte nicht, wer sich Falscher verhielt, ich oder diese Typen.
Solltest du das Lesen dann merke wie armselig du dich verhältst.

Aber ich werde die Zeche Bezahlen während du sie bezahlt bekommst,
du armes Stück etwas. Aber das war weniger der Grund meines Überhasteten
Abreisens als die Dinge die mich so unendlich Stören.

1   |   2   |   3   |   4   |   5   |   6   |   7

Designed and Created by S.H.K. © 2011

S.H.K. übernimmt keine Haftung für den Inhalt
verlinkter externer Internetseiten.

S.H.K. no adhesion for contents of verlinkter InterNet sides takes over